NEWS RUND UM DAS "Flare of Frankfurt"

24.10.2017 Projektstatus

Tiefgarage wird von GOLDBECK betrieben und mit evopark ausgestattet

GOLDBECK Parking Services GmbH steht als Betreiberin der Tiefgarage im FLARE OF FRANKFURT fest und managt künftig die 171 öffentlichen Pkw-Stellplätze des Gebäudes. Das Startup evopark ermöglicht zudem die bargeld-lose und berührungsfreie Ein- und Ausfahrt.

Mit dem FLARE OF FRANKFURT entwickeln STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und RFR Holding GmbH (RFR) ein Highlight in der Frankfurter Innenstadt. Der FLARE BUSINESS genannte Gebäude-teil besteht aus einem Boardinghaus und einem Hotel sowie hoch-wertigen Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss. In der als öffentliches Parkhaus genutzten, dreigeschossigen Tiefgarage entstehen 171 Pkw-Stellplätze. Im dritten Quartal 2018 soll das FLARE OF FRANKFURT fertiggestellt sein.

„Mit GOLDBECK haben wir eine sehr innovative und zugleich erfah-rene Betreiberin für das Parkhaus im FLARE OF FRANKFURT ge-winnen können. Überzeugt haben uns insbesondere die Ideen und Überlegungen von GOLDBECK, ein möglichst komfortables Parken anzubieten. Die hervorragende Lage des Gebäudes und der häufig knappe Parkraum machen die neue Tiefgarage für den Betreiber und die künftigen Nutzer zusätzlich attraktiv“, erklärt Andreas Hülsken, SRE-Bereichsleiter Rhein-Main. Zur Attraktivität des Parkhauses wird zudem die Technologie des Startups evopark beitragen. Das Kölner Unternehmen stattet die Tiefgarage mit einem System für berüh-rungsfreie Ein- und Ausfahrten aus. Möglich ist das dank einer Chip-karte, die per RFID-Chip mit dem Schrankensystem kommuniziert. Zudem ermöglicht sie die bargeldlose Abwicklung des Zahlungsverkehrs.

Zur Pressemeldung
24.01.2017 Projektstatus

Verkauf von Eigentumswohnungen im FLARE OF FRANKFURT gestartet

Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und die RFR Holding GmbH (RFR) haben den offiziellen Verkaufsstart für die Wohnflächen ihres Bauvorhabens in der Frankfurter Innenstadt bekanntgegeben.

Das FLARE Living entsteht als eigener Gebäudekomplex: hier finden auf 4.500 m² Wohnfläche insgesamt 57 Eigentumswohnungen Platz. Dabei stehen Ein- bis Vierzimmerwohnungen sowie Penthousedo-mizile zur Verfügung. Die Einzimmerwohnungen bieten ca. 55 m² Wohnfläche. Die Vierzimmerwohnungen offerieren rund 180 m² und eine Penthousewohnung gut 260 m². Jeder Wohnungstyp ist mit ei-nem Balkon ausgestattet, die größeren Domizile mit Terrasse.

„Wir rechnen damit, dass der Markt die Wohnungen gut aufnimmt. Eine solche Möglichkeit wird es im Herzen Frankfurts auf absehbare Zeit nicht mehr geben“, erklärt Andreas Hülsken, SRE-Bereichsleiter Rhein-Main.

Zur Pressemeldung
6.7.2016 Projektstatus

Baubeginn für FLARE OF FRANKFURT

STRABAG Real Estate und RFR feiern Baubeginn für ihre Pro­jektentwicklung in Frankfurt.

Der Spatenstich fand am 6. Juli 2016 im Beisein der Baupartner und zahlreicher Prominenz aus Politik und Gesellschaft statt. Die vom renommierten Architekten Hadi Teherani entworfene Immobilie – sie befindet sich in unmittelbarer Umgebung zur Einkaufsstraße Zeil und der Frankfurter Hauptwache – wird auf 24.500 m² Fläche attraktiven Raum für Boardinghaus, Gastronomie-, Wohn-, Einzelhandels- und Hotelflächen bieten. Die Eröffnung ist für Ende 2018 geplant.

Frankfurt/Main, 6.7.2016. Viel Prominenz war beim heutigen Spatenstich des FLARE OF FRANKFURT in direkter Nähe der Haupteinkaufsstraße Zeil zugegen. So waren neben den Geschäftsführern der beiden Kooperationspartner STRABAG Real Estate (SRE) und RFR Holding (RFR), Thomas Hohwieler und Dr. Alexander Koblischek, unter anderem der Architekt Hadi Teherani, Beat Kuhn, Managing Director von SV Hotel, sowie Markus Lehnert, Regional Vice President, International Hotel Development Marriott International anwesend. Auch prominente Gäste aus Politik und Gesellschaft wie Stadtrat Claus Möbius haben den Weg zur Baustelle gefunden, auf der bis Ende 2018 das FLARE OF FRANKFURT entstehen soll.

Zur Pressemeldung
10.5.2016 Projektstatus

STRABAG Real Estate und RFR planen zeitnahen Baubeginn für FLARE of Frankfurt

SV Hotel wird Franchisenehmer von Lifestyle-Economy-Hotel „Moxy“ und Boardinghaus „Residence Inn by Marriott“

Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) und die RFR Holding GmbH (RFR) planen den zeitnahen Baubeginn für ihr jüngstes Projekt in der Frankfurter Innenstadt. Die Baugenehmigung für das FLARE of Frankfurt wurde Ende April 2016 erteilt. Die Projektpartner haben bereits langfristige Mietverträge mit dem Franchisenehmer SV Hotel für zwei Marriott-Marken abgeschlossen: „Moxy“ und „Residence Inn by Marriott“. Die Fertigstellung des FLARE of Frankfurt ist für Ende des Jahres 2018 geplant. Die Bauausführung soll von der Ed. Züblin AG durchgeführt werden.

Zur Pressemeldung
2.10.2015 Projektstatus

STRABAG Real Estate und RFR mit neuer Zusammenarbeit: Innenstadtentwicklung in Frankfurt nimmt weiter Fahrt auf

Der STRABAG Real Estate (SRE) liegen die finalen Pläne des Architekturentwurfs von Hadi Teherani für das ehemalige Rundschau-Areal in Frankfurt vor. Dies gab das Unternehmen heute bekannt. Teherani war im Mai als Sieger aus dem Architekturwettbewerb hervorgegangen. Gleichzeitig stellte das Unternehmen eine neue Partnerin für das Projekt vor: Die weitere Realisierung wird gemeinsam mit der RFR Holding GmbH erfolgen.

Zur Pressemeldung Zum Trailer
16.09.2015 Projektstatus

Darauf hat Frankfurt gewartet: Das Rundschau-Areal wird vollendet.

Der Gebäudekomplex an der Großen Eschenheimer Straße gibt einem der letzten Filetstücke der Frankfurter Innenstadt sein Gesicht. In dieser hochwertigen urbanen Lage entsteht ein Ensemble besteht aus drei sieben- bis achtgeschossigen Baukörpern, dessen Nutzungsmix sich an der innerstädtischen Lage orientiert.

So werden Flächen für mit hochwertigem Einzelhandel, ein Design-Hotel und weitere Geschäftsflächen realisiert, während nebenan Wohnungen mit Loggien und Terrassen zum Thurn und Taxis Palais liegen und weitere Retail- und Gastronomie-Flächen im Erdgeschoss eingerichtet werden.

Die markante Architektur des Objektes stammt aus der Feder von Hadi Teherani. Abgeschrägte Fensterlaibungen zur Straßenseite und helle Innenhöfe geben der neuen Bebauung des Rundschau-Areals ihr charakteristisches Erscheinungsbild. Mit dem Neubau entsteht im Herzen von Frankfurt ein souveränes Gebäude, das neue Strahlkraft in die City bringt.

19.05.2015 Architektur

Architekturwettbewerb für Rundschau-Areal in Frankfurt ist entschieden

Der Sieger des Architekturwettbewerbs für das ehemalige Rundschau-Areal steht fest. Bei der entscheidenden Jurysitzung war sich das Preisgericht unter Vorsitz von Ferdinand Heide, mit Bürgermeister Olaf Cunitz, Planungsdezernent der Stadt Frankfurt sowie der Ausloberin und Grundstückseigentümerin STRABAG Real Estate GmbH (SRE) einig.

Zur Pressemeldung
22.01.2015 Architektur

STRABAG Real Estate lädt zum Architekturwettbewerb für Rundschau-Areal in Frankfurt

Die Entwicklung des ehemaligen Rundschau-Areals in der Frankfurter Innenstadt geht in die nächste Runde. Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) hat den Architekturwettbewerb für das rund 5.600 m2 große Grundstück als nicht öffentlichen Realisierungswettbewerb ausgelobt. Die Ergebnisse sollen Anfang April vorgestellt werden.

Zur Pressemeldung
12.03.2014 Projektentwickler

STRABAG Real Estate entwickelt ehemaliges Rundschau-Areal in Frankfurt

Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) hat das ehemalige Rundschau-Areal in Frankfurt am Main erworben. Das rund 5.600 m2 große Grundstück, an der Ecke Große Eschenheimer Straße und Stiftstraße, ist eines der letzten „Filetstücke“ der Innenstadt.

Zur Pressemeldung